Szene aus „Mein Sommer mit Mucks“ an der Esslinger Landesbühne mit Philip Spreen und Michaela Henze. Foto:  

Stefanie Höflers Debütroman „Mein Sommer mit Mucks“ erzählt von Gewalt in der Familie. Den Text bringt Tobias Rott an der Jungen WLB Esslingen auf die Bühne.

Von Gewalt in der Familie erzählt die Autorin Stefanie Höfler in ihrem Debütroman „Mein Sommer mit Mucks“. Der Regisseur Tobias Rott setzt die Geschichte einer ungewöhnlichen Kinderfreundschaft nun an der Jungen WLB in Szene. Die Premiere seiner Bühnenfassung ist am Sonntag, 18. September, im Podium 2 des Esslinger Theaters.