Mesut Özil erzielte gegen Leicester City sein 30. Tor in der Premier League. Foto: PA Wire

Arsenal London hat mit Mesut Özil, Bernd Leno und Shkodran Mustafi einen 3:1-Sieg über Leicester City eingefahren. Ex-Nationalspieler Özil stellte dabei einen neuen Rekord auf.

London - Auch dank eines Rekordtores des ehemaligen deutschen Fußball-Nationalspielers Mesut Özil (30) hat der FC Arsenal sein Heimspiel in der Premier League gegen Leicester City gewonnen. Die Gunners setzten sich gegen den Sensationsmeister von 2016 mit 3:1 (1:1) durch. Ein Eigentor von Hector Bellerin brachte Leicester in Führung (31.). Özil (45.) und ein Doppelpack des früheren Dortmunders Pierre-Emerick Aubameyang (63./66.) drehten das Spiel.

Bei Arsenal standen neben Özil auch Bernd Leno und Shkodran Mustafi in der Startelf. Özil traf zum 30. Mal in der Premier League und ist damit alleiniger deutscher Toptorschütze im englischen Oberhaus. Zuvor hatte er sich diesen Titel mit Jürgen Klinsmann geteilt. Zudem lieferte der Weltmeister von 2014 die Vorlage zum Endstand. Arsenal kletterte durch den Sieg auf den vierten Platz, zwei Zähler hinter Tabellenführer Manchester City.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: