Die Komödie mit Vince Vaughn (Billy, links) und Owen Wilson (Nick) unterhält den Zuschauer zwar etwas lärmend, aber unterm Strich gut. Foto: Twentieth Century Fox

Zwei digital zurückgebliebene Mittvierziger erarbeiten sich in der Komödie „Prakti.com“ neue Jobs bei Google.

Filmkritik und Trailer zum Kinofilm „Praktik.com“

Stuttgart - Billy und Nick sind erfolgreiche Uhren­verkäufer – gewesen. Immer mehr Menschen verzichten auf eine Armbanduhr, weil sie ja Handy oder Smartphone haben. Die einstigen Starverkäufer werden vom Chef als „Dinosaurier“ entlassen. Aus­gerechnet ein Praktikum bei Google soll ihnen wieder auf die beruflichen Beine helfen. Der Wettbewerb ist knallhart. Doch dem besten Praktikums-Team winkt eine Festanstellung.

» Trailer „Prakti.com“

» Kino Stuttgart: Wann und wo „Prakti.com“ läuft, finden Sie hier.

Die Zuschauer werden Zeugen eines Google-Werbeclips in Spielfilmlänge, das Firmenlogo und Produkte wie Chrome, Google+ und Instagram sind allgegenwärtig. Wer sich daran nicht stört, wird durch das Komödianten-Duo Vince Vaughn (Billy) und Owen Wilson (Nick) zwar etwas lärmend, aber unterm Strich gut unterhalten. Denn wie sich die beiden digital zurückgebliebenen Mittvierziger auf dem Camp gegenüber den internetaffinen Collegekids durchsetzen, das hat ­Regisseur Shawn Levy (Jahrgang 1967) für eine Mehrgenerationen­-Ziel­gruppe komponiert. Mit Verve prallen die Welten aufeinander. Zwar tragen alle die gleichen bunt-blöden Kappen, doch der Reibungsverlust zwischen den lebenserfahrenen, in der „Googlewelt“ (der Begriff mag als Synonym für die digitale Revolution ­gelten) verunsicherten Männer und den kritiklos agierenden Computer-Kids ist zunächst enorm. Beweisen müssen sich die Teams durch eine Geschäftsidee inklusive Online-Auftritt. Vaughn und Wilson spielen die Charaktere in einer ­Mischung aus Arglosigkeit und altmodischer Zugewandtheit. So erreichen sie die obercoolen, zugestöpselten jungen Leute.

Ins Reich der Märchen fällt das Happy End: Ein Kleinunternehmer ­mutiert dank des Online-Auftritts binnen kurzem zur erfolgreichen Franchise-Firma. Und weil Billy und Nick inzwischen Begriffe wie App und Account nicht mehr für Pizzabeilagen halten, bekommen sie den heiß ersehnten Job in der schönen neuen Welt.

Was sonst noch im Kino in Stuttgart läuft, finden Sie in unserem Kino-Programm.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: