Foto: Imago/Viennaslide

Innerhalb von 50 Jahren ist die Zahl der Bistros in Frankreich um 160 000 gesunken. Präsident Emmanuel Macron hat nun persönlich einen Rettungsplan auf den Weg gebracht.

Paris - Gerade einmal 130 Menschen wohnen im Flecken Verneuil-Moustiers. Und dennoch ist der Ort im Département Haute-Vienne im Westen Frankreichs gerade in die Schlagzeilen geraten. Umgeben ist das kleine Dorf von mehreren Naturparks, will heißen: die Chance bei einem Streifzug durch die Region auf einen Wolf zu treffen ist wahrscheinlich größer, als einem Menschen zu begegnen. Und dennoch hat ausgerechnet dort jetzt ein neues Bistro eröffnet. Und das dürfte vor allem den französischen Präsidenten Emmanuel Macron glücklich stimmen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: