In Portugal hat sich ein tragischer Unfall ereignet. Foto: Petrovich12 - Adobe Stock

In Portugal ist ein deutscher Basejumper tödlich verunglückt. Dies haben die portugiesischen Behörden mitgeteilt.

Lissabon - Ein deutscher Base-Jumper ist am Montag in Portugal tödlich verunglückt. Der Fallschirm des 50-Jährigen habe sich bei einem Sprung in der Stadt Nazaré nicht rechtzeitig geöffnet, teilten die portugiesischen Behörden mit.

Demnach sprang der Mann zeitgleich mit einem Freund von einer etwa hundert Meter hohen Klippe und prallte gegen Felsen oberhalb des Strandes. Versuche, den Sportler wiederzubeleben, seien nicht geglückt, teilte die Hafenmeisterei mit.

Base-Jumper springen mit Fallschirmen ausgestattet von hohen Gebäuden, Brücken, Felsen oder hohen Sendemasten. Die Stadt Nazaré ist unter Surfern wegen ihrer Wellen weltbekannt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: