Der Porsche Tennis Grand Prix wird nach einem Jahr Pause wieder in Stuttgart stattfinden. Foto: Baumann

Nach den Australian Open ist vor dem Porsche Tennis Grand Prix. In Stuttgart darf nach einem Jahr Zwangspause wieder beim WTA-Turnier aufgeschlagen werden. Wir zeigen, welche hochklassigen Spielerinnen bereits zugesagt haben.

Stuttgart - Das bei Tennisspielerinnen beliebteste Turnier kehrt nach einer Absage im Coronajahr 2020 auf die WTA-Tour zurück. Der Porsche Tennis Grand Prix soll vom 17. bis 25. April 2021 in Stuttgart stattfinden. Und bereits jetzt haben neun Weltklassespielerinnen zugesagt, auf dem Sandplatz aufzuschlagen.

„Stuttgart ist für mich eine großartige Gelegenheit, die europäische Sandplatzsaison zu beginnen“, sagt Ashleigh Barty, 2019 Gewinnerin des Porsche Race to Shenzhen und der WTA-Finals. „Ich habe sehr viel Positives über dieses Turnier gehört und freue mich sehr darauf, zum ersten Mal dabei zu sein,“ sagt die WTA-Weltranglistenerste.

Ausgefeiltes Hygienekonzept

Turnierdirektor Markus Günther versichert, dass „für alle Beteiligten ein Hygienekonzept entwickelt wurde, um sichere Verhältnisse zu schaffen.“ Ob das Turnier vor Zuschauern stattfinden wird, können man angesichts der sich ständig ändernden Vorgaben derzeit noch nicht absehen. So oder so: „Wir legen großen Wert darauf, die Fans rund um den Globus sowohl über das Fernsehen als auch über die digitalen und sozialen Plattformen so gut es geht an unserem Turnier teilhaben zu lassen.“

Lesen Sie hier: Wer folgt auf die goldene Generation im deutschen Frauen-Tennis?

Neben Barty wird auch Angelique Kerber, die deutsche Nummer 1 und Gewinnerin des Porsche Grand Prix von 2015 und 2016, auf dem WTA-Turnier in Stuttgart spielen.

Welche hochkarätigen Tennisspielerinnen sonst noch bereits zugesagt haben sehen Sie in unserer Bildergalerie – klicken Sie sich durch!

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: