Porsche in Zuffenhausen So sieht der millionste 911er aus

Von red/loj 

Mit einem kleinen Festakt hat der Edelkarossenhersteller Porsche das millionste Modell des 911er vom Band rollen lassen. Für das Jubiläumsauto hatte die Firma eine ganz besondere Farbe gewählt.

Stuttgart - Am Donnerstagvormittag hat der Edelkarossenhersteller Porsche ein bemerkenswertes Jubiläum gefeiert. In der Autoschmiede in Zuffenhausen ist das millionste Modell des Porsche 911 vom Band gerollt und anschließend gefeiert worden. Das Modell präsentierte sich in einem klassischen Irischgrün und erinnerte auch sonst an die Tradition früherer Sportwagen vor allem aus England.

Wolfgang Porsche, Aufsichtsratsvorsitzender Porsche AG, ließ anlässlich der Feier deutsche Auto- und Familiengeschichte ineinander verschmelzen. „Vor 54 Jahren durfte ich mit meinem Vater die ersten Fahrten über die Großglockner-Hochalpenstraße machen. Dieses Gefühl in einem 911 genieße ich immer noch wie damals“, sagte er am Donnerstag in Zuffenhausen.

Der Porsche 911 wird seit mehr als 50 Jahren produziert und gilt unter Autoenthusiasten als Inbegriff des Porsche, ungeachtet vieler anderer Modelle, die Porsche zwischenzeitlich in verschiedenen Kategorien auf den Markt gebracht hat.

Der millionste Porsche 911 bleibt nach Angaben des Unternehmens im Firmenbesitz. Nach einer Weltreise und Roadtrips unter anderem in die schottischen Highlands, die USA und nach China wird er im Porsche-Museum ausgestellt werden.

Sehen Sie in unserer Bildergalerie Fotos von der Enthüllung des millionsten Porsche 911er.

Lesen Sie jetzt