Die Polizei kontrollierte den Fahrer in der Heilbronner Straße in Feuerbach. (Symbolbild) Foto: dpa/Patrick Pleul

Ein berauschter 27-Jähriger ist mit seinen drei Mitfahrern in seinem BMW unterwegs, als Polizisten ihn kontrollieren wollen. Der Fahrer will flüchten, wird aber von dem hohen Verkehrsaufkommen ausgebremst.

Stuttgart-Feuerbach - Ein 27 Jahre alter berauschter BMW-Fahrer hat am Freitagnachmittag versucht, sich einer Polizeikontrolle in Stuttgart-Feuerbach zu entziehen, indem er mit seinem Auto floh – er kam allerdings nicht weit, weil sich der Verkehr in der Heilbronner Straße zu diesem Zeitpunkt staute. Während der Flucht warfen er und seine Mitfahrer außerdem einige Päckchen aus dem Fahrzeug.

Wie die Polizei meldet, hatten Polizisten gegen 17 Uhr bemerkt, wie der 27-Jährige und seine drei Mitfahrer in Richtung Pragsattel unterwegs waren und entschlossen sich auf Höhe der Borsigstraße zu einer Verkehrskontrolle. Der Fahrer ignorierte jedoch die Anhaltesignale und versuchte stattdessen zu fliehen. Die Flucht war jedoch angesichts des hohen Verkehrsaufkommens aussichtslos. Noch während der Aktion warfen die Insassen mehrere Päckchen aus dem fahrenden Auto.

Die Polizisten stoppten den Wagen auf Höhe der Sieglestraße und nahmen die vier Männer vorläufig fest. Als die Polizisten die Heilbronner Straße absuchten, fanden sie insgesamt vier Päckchen mit mutmaßlichem Marihuana mit einem Gesamtgewicht von rund zwölf Gramm. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen gehörte das Rauschmittel dem Fahrer, der außerdem unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Deshalb musste er sich in einem Krankenhaus einer Blutentnahme unterziehen. Nach der Anzeigenaufnahme und der Zahlung einer Sicherheitsleistung wurde der 27-Jährige, der sich lediglich als Tourist in Stuttgart aufhält, auf freien Fuß gesetzt.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: