Drohungen im Internet haben zum Polizeieinsatz an einer Schule in Waiblingen geführt. Foto: dpa

Wegen Drohungen einer 14-Jährigen in einem Internet-Chat sind am Montagmorgen Polizeiautos vor einer Waiblinger Schule vorgefahren. Die Sorge erwies sich jedoch als unbegründet.

Waiblingen - Drohungen in einem Internetchat haben am Montagmorgen zu einem Polizeieinsatz in einer Schule im Waiblinger Salier-Schulzentrum geführt. Mehrere 14-jährige Mädchen hatten sich bereits am Wochenende in dem Chat gegenseitig beleidigt. Eine Beteiligte hatte angekündigt, am Montagmorgen an der Schule ihrer Kontrahentin vorbeizukommen und ihr mit einem Messer etwas anzutun. Eine Lehrerin, der die Schülerinnen dies erzählten, verständigte gegen 10.30 Uhr vorsichtshalber die Polizei, die mit mehreren Streifenwagen anrückte. Die Drohung habe sich als nicht ernst zu nehmend herausgestellt, berichtet die Polizei. Eine Gefahr habe nicht bestanden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: