Der Tatverdächtige wehrte sich auch gegen seine Festnahme. (Symbolbild) Foto: dpa/Patrick Seeger

Am Freitag wird ein 47-Jähriger von einem anderen Mann heftig zusammengeschlagen, die Polizei nimmt den Tatverdächtigen noch vor Ort fest. Der 44-jährige Wohnsitzlose kommt in Haft.

Stuttgart - Ein 44-Jähriger steht im Verdacht am Freitag an der Paulinenbrücke in Stuttgart-Mitte auf einen anderen Mann eingeschlagen und diesen dabei schwer verletzt zu haben. Wie die Polizei mitteilt, entwickelte sich gegen 13.50 Uhr ein Streit zwischen dem Tatverdächtigen und einem 47 Jahre alten Mann. Als Folge der Auseinandersetzung soll der 44-Jährige mehrfach auf seinen Kontrahenten eingeschlagen haben.

Auch als der 47-Jährige bereits am Boden lag, soll ihn der etwas jüngere Mann weiter gegen den Kopf getreten haben. Polizeibeamte konnte den 44-Jährigen vor Ort festnehmen. Der wohnsitzlose Mann leistete dabei erheblichen Widerstand. Am Samstag setzte ein Haftrichter einen Haftbefehl gegen ihn in Kraft.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: