Polizisten beobachten einen Rauschgifthandel und schlagen zu. (Symbolbild) Foto: dpa/Ingo Wagner

Ein 31-Jähriger verkauft einem 41 Jahren alten Mann in der Stephanspassage Marihuana. Polizeibeamte beobachten die Szene und kontrollieren beide Männer. Der 41-Jährige leistet Widerstand.

Stuttgart - Ein mutmaßlicher Drogenhändler ist am Dienstag nahe des Stuttgarter Hauptbahnhofs festgenommen worden. Wie die Polizei berichtet, sahen Beamte in der Stephanspassage gegen 16.20 Uhr ein mutmaßliches Rauschgiftgeschäft zwischen dem 30-jährigen Dealer und einem 41 Jahre alten Käufer.

Bei der Kontrolle durch die Polizei versuchte der 41-Jährige erfolglos zu fliehen, wehrte sich gegen seine Festnahme und verletzte einen Polizisten leicht. Als ihn die Beamten durchsuchten, entdeckten sie zwei Tütchen Marihuana. Auch der mutmaßliche Händler wurde durchsucht, er hatte das Dealergeld noch bei sich. Beide Männer kamen danach wieder auf freien Fuß.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: