Ein Spezialeinsatzkommando der Polizei, kurz SEK, hat einen Mann festgenommen. Foto: dpa/NonstopNews

Ein Mann verschanzt sich in einer Spielhalle. Zeugen berichten, er sei bewaffnet. Dann rückt das SEK an und nimmt den Mann fest.

Buchholz - Das SEK hat im niedersächsischen Heidekreis einen Mann überwältigt, der sich in einer Spielhalle verschanzt hatte. Ein Spezialeinsatzkommando der Polizei nahm den Mann am Samstag unverletzt fest, wie ein Sprecher sagte. Eine weitere unbeteiligte Person, die sich im Gebäude aufhielt, kam ebenfalls unverletzt frei.

Ob der Täter bewaffnet war, stand zunächst nicht fest. Zeugen sprachen von einer Axt oder einem Beil, das er mit sich geführt habe.

Zuvor hatte der Mann den Angaben zufolge in der Spielhalle in einem Gewerbegebiet an der Autobahn 7 in Buchholz (Aller) randaliert. Zu dem Zeitpunkt hielten sich vier Personen dort auf. Drei flohen, die vierte Person versteckte sich in einem Nebenraum. Zunächst hatte es geheißen, der Mann habe im Ort ein Geschäft verwüstet. Weitere Details waren zunächst nicht bekannt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: