Die Polizei musste am Dienstag in ein Freiberger Hallenbad ausrücken. Foto: dpa

Ein eher unangenehmes Erlebnis hatte eine Schülergruppe am Dienstag in Freiberg: Ein 56-Jähriger pöbelte die Jugendlichen in einem Hallenbad an. Dass kurz darauf die Polizei enrückte, hielte den Mann nicht von weiteren Tiraden ab.

Freiberg am Neckar - Ein unangenehmes Erlebnis hatte eine Schülergruppe am Dienstag gegen 15 Uhr in einem Freiberger Hallenbad: Ein 56-Jähriger, der laut Polizei offenkundig zu tief ins Glas geschaut hatte, pöbelte die Kinder an und beleidigte sie. Als die Schüler den Bademeister und einen Lehrer hinzuriefen, wurden auch diese von dem Mann „auf das Übelste beleidigt“, wie die Beamten mitteilen.

Auch Polizisten beleidigt

Polizisten, die zwischenzeitlich alarmiert worden waren, wurden ebenfalls mit einer Tirade überzogen und bedroht. Einem Platzverweis der Ordnungshüter kam der 56-Jährige zudem nicht nach, weshalb er in Gewahrsam genommen wurde.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: