An einer Baustelle im Stadtkern sollen die Randalierer das Dixi-Klo samt Inhalt umgeschmissen haben. Foto: 7aktuell.de/Nils Reeh/7aktuell.de | Nils Reeh

Am Montagabend hallen Schussgeräusche durch Ditzingen. Bei der Polizei gehen besorgte Anrufe über Randalierer ein. Die Polizei rückt aus und findet zwei mutmaßliche Täter.

Ditzingen - Aufregung in Ditzingen (Landkreis Ludwigsburg): Am Montag gegen 23.40 Uhr haben mehrere Anrufer bei der Polizei gemeldet, dass Schüsse durch die Straßen hallen. Wie die Polizei berichtet, teilten die besorgten Bürger über den Notruf mit, dass mindestens vier Personen im Stadtkern unterwegs seien und randalieren würden. Sie berichteten von drei Männer und einer Frau, die an einer Baustelle in der Glemsstraße und der Breslauer Straße ein Dixi-Klo samt Inhalt und mehrere Straßenschilder umgeworfen hätten. Einer der Männer habe laut Schilderungen mehrfach Schüsse abgefeuert.

Mehrere Streifenwagen rückten samt Besatzung aus, konnten vor Ort jedoch keine Personen antreffen, die auf die Beschreibung der Anrufer gepasst hätte. Nach weiteren Hinweisen ermittelte die Polizei eine 29 Jahre alte Frau und einen 30 Jahre alten Mann – beide sind der Polizei bereits bekannt. Sie konnten von den Beamten noch in der Nacht gefunden und vorläufig festgenommen werden. Bei dem Tatverdächtigen steckte im Hosenbund eine Schreckschusswaffe sowie passende Munition. Nach den polizeilichen Maßnahmen wurden beide Personen wieder auf freien Fuß gesetzt. Ob es zu weiteren Sachbeschädigung im Stadtkern gekommen ist, ist noch unklar. Die Polizei nimmt Hinweise unter der Nummer 07152/43520 entgegen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: