Der Mann soll Marihuana verkauft haben. (Symbolbild) Foto: imago images/Cavan Images/kirill vasile

Polizeibeamte beobachten, wie ein 22-Jähriger einem anderen Mann in einem Hinterhof Marihuana verkauft. Während der Kontrolle muss der mutmaßliche Dealer von Rettungskräften versorgt werden.

Stuttgart - In der Stephanstraße ist am Dienstag ein mutmaßlicher Drogenhändler festgenommen worden. Wie die Polizei berichtet, beobachteten Beamte den 22-Jährgen gegen 19.10 Uhr, wie er in einem Hinterhof in der Nähe des Hauptbahnhofs einem anderen Mann Marihuana verkaufte.

Rettungskräfte bringen den Mann ins Krankenhaus

Als die Polizei den 46 Jahre alten Käufer daraufhin kontrollierte, entdeckten sie die zuvor gekauften Drogen. Während der Kontrolle verschlechterte sich der Gesundheitszustand des 22-jährigen aus unbekannten Gründen maßgeblich.

Schließlich kollabierte der junge Mann, sodass er von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Nach der Behandlung kam er in Polizeigewahrsam – am Mittwoch wird er einem Haftrichter vorgeführt. Auf den 46-Jährigen kommt eine Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz zu.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: