Zwischen VfB-Fans und Anhängern des Halleschen FC ist es zu einer Auseinandersetzung gekommen. (Symbolbild) Foto: Pressefoto Baumann/Alexander Keppler

Rund 120 VfB-Fans warten am Bahnhof in Crailsheim auf ihre Weiterfahrt, als sie auf etwa 50 Anhänger des Halleschen FC treffen. Es kommt zu einer Auseinandersetzung.

Crailsheim - Zwischen Fans des VfB Stuttgart und Anhängern des Halleschen FC ist es am Samstagnachmittag zu einer Auseinandersetzung am Bahnhof in Crailsheim gekommen.

Wie die Polizei berichtet, waren rund 120 Fans der Schwaben nach der 0:2-Niederlage in Fürth auf der Heimreise und warteten in Crailsheim auf ihren Anschlusszug, während etwa 50 Halle-Anhänger nach der 0:1-Niederlage bei der SG Sonnenhof Großaspach ebenfalls in Crailsheim auf ihre Weiterfahrt warteten.

Bahnverkehr wird kurz gestoppt

Dabei kam es Polizeiangaben zufolge gegen 17.40 Uhr zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen den beiden Ultragruppierungen. Es kam dabei auch vereinzelt zu Flaschenwürfen. Nach derzeitigem Erkenntnisstand gab es aber keine Verletzten. Bundes- und Landespolizei waren im Einsatz. Da sich die Reiberei auch im Gleisbett abspielten, musste der Bahnverkehr kurzzeitig gestoppt werden, wodurch es zu Verzögerungen kam.

Die VfB-Fans setzten gegen 18.10 Uhr ihre Reise nach Hause fort. Die Bundespolizei hat Ermittlungen wegen des Verdachts auf Landfriedensbruch aufgenommen und bittet Zeuge, sich telefonisch unter der Nummer 0711/870350 zu melden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: