Foto: dpa/Patrick Seeger

Ein Zeuge beobachtet, wie ein augenscheinlich betrunkener Mann in Bietigheim-Bissingen Bier an einer Tankstelle kauft und davonfährt. Die Polizei zieht den Fahrer auf der B 27 aus dem Verkehr.

Bietigheim-Bissingen - Einen Autofahrer, der bedeutend zu tief ins Glas geschaut hatte, zog die Polizei am Mittwochabend um kurz nach 20 Uhr in Bietigheim-Bissingen aus dem Verkehr. Ein Zeuge hatte beobachtet, wie der Mann in einer Tankstelle Bier gekauft hatte, zu seinem Fiat geschwankt und in Richtung Ludwigsburg davongefahren war. Eine Streifenwagenbesatzung, die zufällig in der Nähe unterwegs war, sichtete den 52-Jährigen auf der Bundesstraße 27. Die Polizisten fuhren vor den Fiat und forderten den Fahrer per Leuchtzeichen auf, anzuhalten. Der Mann hatte mehr als zwei Promille Alkohol im Blut. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt, der Fiat abgeschleppt. Die Polizei stellte auch die Fahrzeugschlüssel sicher. Dem 52-Jährigen droht jetzt eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: