Im Odenwald hat die Polizei eine Party von zirla 100 Jugendlichen aufgelöst. (Symbolfoto) Foto: dpa

Mit einem massiven Aufgebot hat die Polizei im Odenwald eine Party in der Nähe einer Schule in Buchen aufgelöst. Die etwa 100 jungen Leute hatten wohl übr Facebook von der Party erfahren.

Buchen - Es war wohl eine Facebook-Party, die die Polizei im Odenwald mit einem Großeinsatz aufgelöst hat. Wie die Beamten am Sonntag mitteilten, waren in der Nacht zum Samstag in Buchen bei Heilbronn 18 Streifen im Einsatz. Zuvor seien bei einer Schule etwa 100 zumeist junge Leute zusammengekommen, die „unter lautem Geschrei“ Alkohol tranken.

Als die Polizei eintraf, beleidigten einige die Beamten. Zwei 19-Jährige wurden in Gewahrsam genommen. Einer der beiden sagte einem Polizisten demnach, „dass er später behaupten würde, dass er ihm eine Pistole an den Kopf gehalten und durchgeladen habe“. Der zweite übergab sich im Streifenwagen. Wie es zu der großen Ansammlung kam, ist laut Polizei noch nicht abschließend geklärt. Es habe sich wohl um eine Facebook-Party gehandelt, zu der im Internet eingeladen wurde.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: