Polizei Ludwigsburg Dealer will Haschisch schlucken

Von mat 

Sein Haschisch ist der Dealer nicht mehr losgeworden – er spuckte der Polizei vier Verkaufspäckchen aus. Foto: dpa
Sein Haschisch ist der Dealer nicht mehr losgeworden – er spuckte der Polizei vier Verkaufspäckchen aus. Foto: dpa

Bei einer Kontrolle auf dem Ludwigsburger Rathausplatz beißt ein Rauschgifthändler die Zähne zusammen. Dann spuckt er der Polizei aber doch vier Päckchen Haschisch aus – aber erst, nachdem er mit Handschließen zu Boden gebracht worden ist.

Ludwigsburg - Nicht Dukaten wie der Goldesel, sondern Haschischpäckchen gab am Donnerstag um kurz vor Mitternacht auf dem Rathausplatz in Ludwigsburg von sich – jedoch nicht freiwillig. Eine Polizeistreife hatte den 21-Jährigen, der sich nur lallend artikulieren konnte und neben dem ein Teleskopschlagstock lag, kontrolliert. Auf Aufforderung der Polizei spuckte er eine im Mund versteckte Verkaufsportion Haschisch aus, versuchte aber merklich, etwas anderes hinunterzuschlucken. Als die Polizisten ihn daran hindern wollten, wehrte er sich so heftig, dass sie ihn überwältigten und mit einer Handschließe fesselten. Daraufhin spuckte er noch drei Päckchen Haschisch aus. Seine Begleiter versuchten derweil, den Einsatz zu stören, und beruhigten sich erst, als zweite Streife dazukam. Den 21-Jährigen ließ die Polizei, nachdem er alles Rauschgift ausgespuckt hatte und seine Daten vermerkt waren, laufen.

Lesen Sie jetzt