Foto: dpa

Nach einer Schlägerei in einer Ingersheimer Tiefgarage stellt die Polizei mehrere Waffen sicher. Die Auseinandersetzung zwischen vier Jungs im Alter zwischen 16 und 19 Jahren ist eskaliert.

Ingersheim - Mehrere Schüsse sind in Ingersheim (Kreis Ludwisgburg) gegen 22 Uhr vermutlich im Streit um ein Mädchen gefallen. Wie die Polizei berichtet, trafen sich zuvor vier junge Männer im Alter zwischen 16 und 19 Jahren zu einem Gepräch in der Tiefgarage. Dabei kam es zur Schlägerei. Ein 19-Jähriger wurde dabei durch Faustschläge leicht verletzt. Einer der Jungs drohte schließlich mit einem Überbrückungskabel und einer Verbandsschere aus seinem Auto. Als ein 16-Jähriger Gegener dies bemerkte, zückte er die Schreckschusspistole, schoss mehrmals in die Luft und rannte davon. Polizisten stellten mehere Waffen sicher. Der 19-jährige Besitzer der Schreckschusspistole muss nun mit einer Anzeige wegen Verstoß gegen das Waffengesetz und Körperverletzung rechnen. Seinen 17 Jahre alten Kontrahenten erwartet eine Anzeige wegen versuchter Körperverletzung.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: