Der Gastgeber der Skimming-Infoveranstaltung in Esslingen: Kriminaloberkommissar Detlef Fellmann und seine Kollegen gaben den interessierten Bürgern jede Menge hilfreiche Tipps, wie man möglichst nicht Opfer eines Betrugs an Geldautomaten wird. Und ...
 Foto: Henrik Lerch

Beim "Skimming" werden Geldautomaten manipuliert - wir waren am Infostand der Esslinger Polizei.

Esslingen/Stuttgart: Das englische Wort "Skimming" ist nicht jedem geläufig und wird auch nicht gerade häufig verwendet - bei der Polizei allerdings gehört der Begriff schon lange zum Alltag: "Skimming" bedeutet eng übersetzt "abschöpfen" und steht in der Kriminalsprache für den Betrug an Geldautomaten. Und damit haben die Polizisten, natürlich auch jene in Stuttgart und Umgebung, leider reichlich zu tun.

Infoveranstaltung im Einkaufszentrum

Zu diesem Thema hat die Polizeidirektion Esslingen nun eine Informationsveranstaltung im Esslinger Einkaufszentrum "Das ES" angeboten. Und viele Bürgerinnen und Bürger nutzten das Angebot und ließen sich von den Beamten beraten: Wie kann ich einen manipulierten EC-Automaten erkennen? Worauf sollte ich achten? Und was muss ich machen, wenn ich betrogen wurde?

Um diese und andere Fragen ging es bei dieser Veranstaltung - wir waren auch vor Ort, haben uns umgeschaut und geben die Tipps der Polizei weiter.

Klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: