Die amerikanischen Soldaten sollen die Flanke der NATO in Polen, Rumänien und den baltischen Staaten unterstützen. Foto: dpa

Die ersten 250 Soldaten einer US-Panzerbrigade sind im polnischen Breslau eingetroffen. Sie sollen die Nato-Ostflanke stärken.

Warschau - Erste Soldaten einer US-Panzerbrigade zur Stärkung der Nato-Ostflanke sind am Samstag in Polen eingetroffen. Rund 250 Soldaten landeten in Breslau (Wroclaw), wie die Nachrichtenagentur PAP berichtete. Sie sollten im westpolnischen Sagan stationiert werden. Im Rahmen der US-Operation „Atlantic Resolve“ werden mehr als 4000 US-Soldaten nach Polen und in die baltischen Staaten geschickt. Erklärtes Ziel ist es, Frieden und Stabilität in den osteuropäischen Nato-Ländern zu sichern.

Norddeutschland ist logistische Drehscheibe für den Transport von Personal und Material. Die ersten US-Panzer waren am Freitag in Bremerhaven von einem Frachter entladen worden und werden von dort aus weitertransportiert.

Die Panzerbrigade soll rotierend zu Übungszwecken in verschiedenen Ländern eingesetzt werden. Das Hauptquartier wird in Polen sein. Polen, Lettland, Litauen und Estland grenzen an Russland und fühlen sich seit Ausbruch der Ukraine-Krise von dem Nachbarn bedroht.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: