Der Karlsruher SC befindet sich im freien Fall in Richtung 3. Liga. Foto: dpa

Beim Karlsruher SC gehen so langsam die Licher aus. Nach der 0:4-Niederlage in Sandhausen trennen den Tabellenletzten nun elf Punkte vom Relegationsplatz.

Sandhausen - Der Karlsruher SC hat auch die wohl letzte Chance auf den Klassenverbleib verspielt und seine Abschiedstour aus der 2. Fußball-Bundesliga unbeirrt fortgesetzt. Beim zuvor seit zehn Spielen sieglosen SV Sandhausen unterlag der KSC am Sonntag mit 0:4 (0:2).

Vier Spieltage vor Saisonende trennen den Tabellenletzten nun elf Punkte vom Relegationsplatz. Richard Sukuta-Pasu (17. Minute/68.), Thomas Pledl (33.) und Jakub Kosecki (90.) sorgten mit ihren Treffern für den nächsten Rückschlag der Mannschaft von Trainer Marc-Patrick Meister.

Der SVS machte einen wichtigen Schritt zum Klassenverbleib und vergrößerte den Abstand auf Rang 16 auf fünf Zähler.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: