Ein 27-Jähriger soll am Mittwoch in Pleidelsheim auf einen 26-Jährigen eingestochen haben. Foto: dpa

Am späten Mittwochabend eskaliert in Pleidelsheim ein Streit zwischen zwei jungen Männern. Einer der beiden zückt ein Messer und sticht damit auf seinen Kontrahenten ein - der Mann wird lebensgefährlich verletzt.

Pleidelsheim - Bei einem Streit zwischen zwei Männern ist am späten Mittwochabend in Pleidelsheim (Kreis Ludwigsburg) ein 26-Jähriger lebensgefährlich verletzt worden.

Wie die Polizei meldet, hatten sich der 26-Jährige und der 27-jährige mutmaßliche Täter zu einer Aussprache im Eingangsbereich eines Mehrfamilienhauses in der Badbrunnenstraße verabredet. Gegen 23.40 Uhr geriet der Streit plötzlich aus dem Ruder und der 27-Jährige zog ein Messer. Damit soll er auf seinen Kontrahenten eingestochen und ihn so lebensgefährlich verletzt haben.

Der Verletzte konnte sich zu seinem Auto retten, in dem seine 26-jährige Begleiterin wartete. Die Frau rief sofort den Rettungsdienst, welcher das Opfer kurz darauf in ein Krankenhaus brachte. Währenddessen ergriff der Tatverdächtige die Flucht.

Im Rahmen einer Fahndung konnte die Polizei den Mann gegen 0.30 Uhr in der Mundelsheimer Straße vorläufig festnehmen. Der 27-Jährige wird im Laufe des Donnerstagnachmittags einem Haftrichter vorgeführt. Nach ersten Erkenntnissen könnte sein Motiv einen familiären Hintergrund haben.

Der gesundheitliche Zustand des Opfers ist mittlerweile stabil.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: