Die Playstation 5 hat in der klassischen Variante unten rechts noch ein UHD Blu-ray Laufwerk. Foto: AFP/SONY INTERACTIVE ENTERTAINMENT INC

Eine untypische Designsprache, eine Fortsetzung des Spiels „Horizon: Zero Dawn“ und ein Remake von „Demon’s Souls“ und „GTA V“. Hier lesen Sie alles über die Highlights der vorgestellten Playstation 5.

Stuttgart - Am späten Donnerstagabend hat Sony in einem Livestream seine nächste Konsole gezeigt. Die Playstation 5 (PS5) wird es erstmals auch in einer Version ohne Disc-Laufwerk geben – Spiele können damit nur heruntergeladen werden. Die „Digital Edition“ sieht dadurch auf ersten Bildern merklich schmaler aus als das Modell, das auch Spiele auf UHD Blu-ray-Disc einlesen kann. Microsoft hatte im vergangenen Jahr bereits eine Variante seiner aktuellen Konsole Xbox One ohne Disc-Laufwerk eingeführt. Für die nächste Xbox Series X, die gegen die Playstation 5 antreten wird, wurden bisher keine solchen Pläne bekannt.

Ein ungewöhnliches Design

Die Konsolen beider Anbieter sollen nach bisherigen Plänen zum Weihnachtsgeschäft auf den Markt kommen. Die Corona-Krise scheint daran nichts geändert zu haben. Sony präsentierte in der Nacht von Donnerstag auf Freitag erstmals auch das Aussehen der neuen Playstation. Sie ist zweifarbig, mit einem schwarzen Gehäusekern und einer gebogenen weißen Ummantelung drumherum. Untypisch für die Playstation, die sonst eher wie ein futuristisch stilisierter, aber grauer Videorekorder daher kam. Die Xbox Series X sieht hingegen aus wie ein Monolith. Eine planerisch wichtige Frage sei an dieser Stelle noch beantwortet: Ja, auch diese Playstation lässt sich auf die Seite legen und so ins TV-Sideboard integrieren.

Preiskampf der Giganten

Die Preise beider Konsolen wurden bisher nicht bekannt gegeben. Als die letzten großen Konsolen von Sony und Microsoft im Jahr 2013 angekündigt wurden, verlor Microsoft den Preiskampf. Der Konzern kündigte einen Preis von 499 Euro für seine neue Xbox an. Sony nannte den Preis der Playstation kurz danach und unterbot Microsoft um 100 Euro. Das schlägt sich auch bis heute in den Verkaufszahlen nieder: die Playstation 4 wurde bis Ende 2019 über 100 Millionen mal verkauft, die Xbox One knapp 46 Millionen mal. Vermutlich warten die Giganten der Unterhaltungselektronik auch dieses Mal wieder, bis der jeweils anderen Anbieter den ersten Schritt machen wird.

Was auf der PS5 gespielt werden kann

Was die PS5 kosten wird, bleibt nach wie vor ein Geheimnis. Auch über den Release-Termin verlor Sony bei der Präsentation kein Wort. Auf der Playstation-Website heißt es lediglich „Erscheint Ende 2020“. Dafür wurden einige Spiele vorgestellt, die in den nächsten Jahren erscheinen und damit zum Kaufgrund für die Konsole werden sollen. So soll das von der Kritik gelobte „Horizon: Zero Dawn“ unter dem Titel „Horizon: Forbidden West“ für die PS5 erscheinen. Einen Termin nannte das Entwicklerstudio Guerilla Games nicht. Die Survival-Horro-Reihe „Resident Evil“ bekommt unter dem Beinamen „Village“ einen achten Ableger. Das Spiel soll 2021 erscheinen. Ein Remake wird es von „Demon’s Souls“ geben, das erstmals 2009 erschien und der beliebte Auftakt der Souls-Reihe war. Auch „GTA V“ soll noch einmal erscheinen. Der Open-World-Shooter von Rockstar Games wurde erstmals 2013 für die Playstation 3 veröffentlicht und soll für die PS5 im Jahr 2021 noch einmal mit verbesserter Grafik erscheinen.

Lesen Sie hier: Demo auf der Playstation 5 liefert beeindruckende Bilder

Sony stellt die Details zur Playstation 5 bisher häppchenweise vor. Zuletzt wurden im März die technischen Daten vorgestellt. Die Konsole soll die hohe 8K-Bildauflösung für besonders scharfe Darstellung unterstützen und einen Flashspeicher aus eigener Entwicklung des Konzerns haben. Im April wurde dann der neue Controller gezeigt. Jetzt hat der japanische Konzern auch die eigentliche Konsole enthüllt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: