Plastikteilchen in Schiller-Leberwurst Auch Edeka von Rückruf betroffen

Von red/dpa 

Die betroffene Leberwurst wurde auch in Edeka-Filialen verkauft. (Symbolfoto) Foto: dpa
Die betroffene Leberwurst wurde auch in Edeka-Filialen verkauft. (Symbolfoto) Foto: dpa

Wegen Plastikteilchen hat die Firma Albert Schiller „Schiller Leberwürstchen frisch“ zurückgerufen. Die 150-Gramm-Packung sei auch in 20 Edeka-Filialen unter anderem in Baden-Württemberg verkauft worden.

Hof - Wegen möglicher Plastikteile ruft die Firma Albert Schiller Leberwürstchen zurück. In einem „Schiller Leberwürstchen frisch“ sei ein rotes Plastikteilchen von etwa fünf Millimetern Breite und sieben Millimetern Länge entdeckt worden, teilte das Unternehmen am Montag in Hof mit.

Darum rufe die Firma entsprechende 150 Gramm-Würstchen zurück, die zwischen dem 29. Januar und 2. Februar an Bedientheken von knapp 20 Edeka-Filialen in Franken, Sachsen und Baden-Württemberg verkauft worden sind. Verbraucher, die das Produkt gekauft haben, erhalten demnach den Kaufpreis im Laden zurück.

Lesen Sie jetzt