Duterte habe nach seinem Schuh gegriffen und sei dabei vom Motorrad gestürzt, hieß es. Foto: dpa/Bullit Marquez

Rodrigo Duterte, der philippinische Staatschef, hat sich beim Motorradfahren leicht verletzt. Der 74-Jährige habe sich Prellungen und ein paar Kratzer an Ellbogen und Knie zugezogen

Manila - Der philippinische Staatschef Rodrigo Duterte hat sich beim Motorradfahren leicht verletzt. Der 74-Jährige habe sich Prellungen und ein paar Kratzer an Ellbogen und Knie zugezogen, teilte der Präsidentenpalast am Donnerstag mit. Duterte habe nach seinem Schuh gegriffen und sei dabei vom Motorrad gestürzt, hieß es. Der Senator und Duterte-Vertraute Christopher Go sagte, der Präsident habe nach dem Unfall am Mittwoch über Hüftschmerzen geklagt und ruhe sich nun im Präsidentenpalast aus.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: