Romantik pur: ein Liebespärchen küsst sich an der Abendsonne. Foto: dpa

Ein Kuss kann große Folgen haben. Wer weiß das nicht? Manchmal sogar einen Notruf...

Pfullendorf - Wenn ein Notruf bei der Polizei eingeht, wird nicht lange gefackelt: Schließlich muss rasch geholfen werden. Das war am Montagabend auch auf dem Pfullendorfer Revier so. Ein Zeuge hatte in der Innenstadt beobachtet, wie ein junger Mann anscheinend ein Mädchen bedrängte. Er meldete per Notruf, dass der Jugendliche das Mädchen „festhalten und küssen“ würde. Eine Polizeistreife machte sich sogleich auf den Weg und fand die beiden auch sofort.

Polizei befragt Pärchen

Bei der Befragung stellte sich heraus: Die Teenager im Alter von 16 Jahren waren frisch verliebt und küssten sich offenbar zum ersten Mal – freiwillig wohlgemerkt, meldete die Polizei auf Facebook. „Da beide noch recht wenig Übung haben und etwas unbeholfen agierten, wirkte die Angelegenheit auf den Zeugen verdächtig“, hieß es weiter. Die Ermittlungen ergaben keine strafbaren Handlungen. „Unsere Kollegen zogen sich diskret zurück und ließen das Pärchen weiter ,üben’.“ Aber nicht genug des Feingefühls, die Konstanzer Ordnungshüter schickten via Facebook den Turteltäubchen noch einen Gruß hinterher: „Einen romantischen Abend wünscht: eure Polizei“ – garniert mit einem rosa Kussmund.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: