In Pforzheim war der Verkehr wegen einer Sperrung eingeschränkt. Foto: SDMG/Gress

Alarm wegen verdächtiger Gegenstände in Pforzheim: Die Polizei hat am Freitagabend den Bereich um das Revier Nord abgesperrt. Sprengstoffexperten aus Stuttgart geben nach zweieinhalb Stunden Entwarnung.

Pforzheim - Ein Unbekannter hat am Freitagabend einen Rollkoffer und mehrere Kisten vor dem Polizeirevier-Nord in Pforzheim abgestellt und damit einen größeren Einsatz ausgelöst. Wegen der verdächtigen Gegenstände wurde ein Radius von etwa 100 Metern um das Gebäude herum abgesperrt, Sprengstoffexperten aus Stuttgart rückten an.

Doch die konnten etwa zweieinhalb Stunden nach der Alarmierung Entwarnung geben: In dem Trolley und den Kartons befanden sich Süßigkeiten und Spielzeug, wie eine Polizeisprecherin am späten Abend erklärte. Man sei nun auf der Suche nach der Person, die die Gegenstände dort abgestellt hat. Der Grund für die Aktion blieb zunächst unklar.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: