In Pforzheim soll ein Mann seine Ehefrau lebensgefährlich verletzt haben. Foto: dpa

In Pforzheim soll ein Mann seine Ehefrau mit einem Messer lebensgefährlich verletzt haben. Nach dem flüchtigen Tatverdächtigen wurde zwischenzeitlich mit einem Hubschrauber gefahndet.

Pforzheim - Ein Mann soll seine Ehefrau in Pforzheim mit einem Messer lebengefährlich verletzt haben. Der 53-Jährige war nach ersten Erkenntnissen am Mittwoch zu der Arbeitsstelle seiner Frau gegangen und hatte sie mit einem Messer angegriffen, wie die Staatsanwaltschaft mitteilte.

Der Tatverdächtigte stach demnach mehrmals auf die 50-Jährige ein, anschließend flüchtete er. Die Frau wurde lebensgefährlich verletzt und kam in ein Krankenhaus. Die Polizei fahndete zeitweise mit einem Hubschrauber nach dem geflüchteten 53-Jährigen. Die Hintergründe der Tat waren noch unklar.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: