Die Feuerwehr in Pforzheim wurde zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus gerufen. Foto: SDMG

Flammen schlagen aus einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in Pforzheim. Ein Zeuge alarmiert die Feuerwehr. Doch für eine Frau kommt jede Hilfe zu spät.

Pforzheim - Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Pforzheim ist eine Seniorin ums Leben gekommen. Die Feuerwehr habe auch einen lebensgefährlich verletzten Mann aus der Wohnung im ersten Stock gerettet, teilte die Polizei am Samstag mit. Beide seien noch nicht eindeutig identifiziert. Es handle sich aber wohl um eine 84-Jährige und deren 81 Jahre alten Mitbewohner. Der Mann wurde in eine Spezialklinik gebracht.

Ein Zeuge hat die Flammen demnach am frühen Samstagmorgen entdeckt und die Feuerwehr alarmiert. In dem Haus gibt es laut Polizei elf Wohnungen, weitere Menschen wurden aber nicht verletzt. Der Schaden betrage etwa 200 000 Euro. Die Brandursache sei zunächst unklar gewesen. Bislang gebe es aber keine Hinweise auf Fremdverschulden, hieß es.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: