In Pforzheim hat es in der Nacht gebrannt. Foto: SDMG/SDMG / Gress

Die Feuerwehr hatte in der Nacht zum Mittwoch in Pforzheim einiges zu tun. Innerhalb einer Stunde brannte es gleich drei Mal. Nun ermittelt die Kriminalpolizei.

Pforzheim - Innerhalb kürzester Zeit hat es in Pforzheim (Enzkreis) an gleich drei Orten gebrannt. Nach Angaben eines Polizeisprechers ereigneten sich alle drei Brände in der Nacht zum Mittwoch zwischen 2.50 Uhr und 4.00 Uhr. Ob zwischen den Bränden ein Zusammenhang bestand, war zunächst unklar.

Höhe des Sachschadens nicht bekannt

In den ersten beiden Fällen standen Mülltonnen in Flammen und das Feuer griff auf jeweils ein umstehendes Haus über. In einem der beiden Fälle war eine Schule betroffen. Bei einem der beiden ersten Brände fing zudem ein Fahrzeug Feuer, das neben der brennenden Mülltonne stand. Der dritte Brand entstand in einem Geräteschuppen neben einem Kindergarten. Verletzt wurde niemand. Die Höhe des Schadens und die Ursache der Brände waren zunächst noch nicht bekannt. Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: