Äffle und Pferdle bekommen in Stuttgart eine Ampel, der Standort ist aber noch nicht bekannt. Foto:dpa/Bernd Weissbrod Foto:  

Eine Pflerdle-und-Äffle-Ampel soll nur zusätzlich zu einer „normalen“ Ampel aufgestellt werden. Neidisch blickt man da nach Mainz – wie haben es die Mainzelmännchen auf die Signalanlage geschafft?

Stuttgart - Neidisch haben die Initiatoren der Stuttgarter Äffle-und-Pferdle-Ampel dieser Tage gen Mainz, Friedberg, Emden oder Augsburg geblickt. Denn dort stehen Ampeln mit Mainzelmännchen, tanzendem Elvis, hüpfendem Otto und Kasperle, ohne dass man diesen eine „normale“ Fußgängerampel an die Seite stellen würde. Das soll aber in Stuttgart bei der Äffle-und-Pferdle-Ampel der Fall sein. Die Ampeln kamen auch in den anderen Bundesländern nur nach einer sachlichen Auseinandersetzung mit den zuständigen Aufsichtsbehörden zustande.

„Wir haben eine Möglichkeit geschaffen, dass die Kommunen selbstständig darüber entscheiden können“, sagt Susanne Keeding, die Pressesprecherin des Verkehrsministeriums Rheinland-Pfalz.

Auch in Augsburg besteht eine Sonderregelung

Die Symbole – im Falle des rheinland-pfälzischen Mainz das Mainzelmännchen des ZDF – dürfen dann angebracht werden, wenn die Stadt bei Unfällen die Haftung übernehme. Das erlaube das Bundesland aber nur, wenn ein „dem vorgeschriebenen Fußgänger vergleichbares Symbolbild“ verwendet werde. Das sah man beim Mainzelmännchen als gegeben. Grundlage für Fußgängerampeln ist die Richtlinie für Lichtsignalanlagen (Rilsa), die bundesweit gilt. Mit dieser hatte auch Baden-Württembergs Verkehrsminister Winfried Herrmann (Grüne) argumentiert. Seine Schlussfolgerung: Äffle und Pferdle alleine sind kein Ersatz für eine Rilsa-konforme Fußgängerampel. Deswegen darf auf Wunsch eines Fanclubs in Stuttgart zwar eine Ampel mit Äffle und Pferdle eingerichtet werden, aber nur als Zusatzampel an einem bestehenden Überweg.

In Augsburg hat man die Kasperle-Ampel ebenfalls durch die Übernahme der Haftung bei Unfällen gelöst. Auch greift hier das Argument, dass das Kasperle menschenähnliche Züge eines Fußgängersymbols im Ampellicht hat. Die Ampel steht bei der Augsburger Puppenkiste.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: