Die Polizei sucht Zeugen zu einem Reitunfall in Rutesheim Foto: Kreiszeitung Böblinger Bote/Thomas Bischof

Weil ein bislang unbekannter Traktorfahrer bei Rutesheim zu nahe an einem Pferd vorbeigefahren sein soll, hat das Tier seinen 76-jährigen Reiter abgeworfen.

Rutesheim - Am Samstag gegen 14.30 Uhr war ein 76-jähriger Reiter mit seinem Pferd auf einem asphaltierten Feldweg, der parallel zur Kreisstraße 1017 (Heimerdinger Straße) verläuft, von Heimerdingen kommend in Richtung Rutesheim (Kreis Böblingen) unterwegs. Kurz vor dem Kreisverkehr zur Kreisstraße 1082 (Liebigstraße) kam ihm laut Polizeibericht ein bislang unbekannter Traktorfahrer aus Richtung Rutesheim auf der Flachter Straße entgegen und bog nach links in den Feldweg ein.

Auf diesem soll er mit seinem Traktor direkt neben dem Reiter vorbeigefahren sein, was mutmaßlich dazu führte, dass sich das Pferd erschrak und den 76-Jährigen zu Boden warf. Der Reiter erlitt hierbei leichte Verletzungen und obendrein wurde seine Jacke beschädigt. Ohne sich um den Verletzten zu kümmern, fuhr der Traktorfahrer auf dem Feldweg in Richtung Heimerdingen weiter. Das Polizeirevier Leonberg, Telefon (07152) 605-0, bittet Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Hinweise zu dem Traktorfahrer geben können, sich zu melden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: