Im Training läuft es für Roberto Massimo (links) vom VfB Stuttgart schon wieder ganz gut. Foto: Baumann

Schneller als gedacht ist Roberto Massimo wieder zurück. Nach einer Wadenverletzung ist der 19-Jährige beim VfB Stuttgart ein Kandidat für die Anfangself – wird das Talent also im Auswärtsspiel beim VfL Bochum am Montag einlaufen?

Stuttgart - Roberto Massimo steht dem VfB Stuttgart wieder zur Verfügung. Der 19-jährige Flügelspieler war zuletzt mit einer Muskelverletzung ausgefallen. „Er hat den Faserriss gut auskuriert. Vielleicht hat er ein gutes Heilfleisch, vielleicht war die Verletzung aber auch nicht so schlimm wie gedacht“, sagte der Trainer Pellegrino Matarazzo vor dem Auswärtsspiel des Fußball-Zweitligist beim VfL Bochum (Montag, 20.30 Uhr).

Massimo war während des DFB-Pokalspiels bei Bayer Leverkusen (1:2) mit Wadenproblemen aus gewechselt worden. Das ist knapp zwei Wochen her. Nun ist er voll im Training und damit ein Kandidat für die Anfangself. Der gelernte Stürmer hatte zuletzt als rechter Außenverteidiger überzeugt. Verzichten muss Matarazzo weiter auf die Abwehrspieler Holger Badstuber, Marcin Kaminski und Marc Oliver Kempf. Auch der Angreifer Nicolas Gonzalez fällt verletzt aus, allerdings ist der Argentinier auch gelbgesperrt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: