Patrick J. Adams mit Meghan Markle, der heutigen Herzogin von Sussex, in "Suits". Foto: imago images/Mary Evans

Könnte "Suits" wie andere Serien in Form eines Filmes wiederauferstehen? Auf dieses Thema wurde Hauptdarsteller Patrick J. Adams gerade angesprochen. Er hält ein Comeback für möglich, doch es hänge an "Millionen Dingen".

Ein Comeback von "Suits", fünf Jahre nach dem Ende der beliebten Anwaltsserie? Zumindest in Form eines Filmes? Hauptdarsteller Patrick J. Adams (42) hält dies für durchaus möglich. Dies sagte der Schauspieler bei einer Mini-Reunion des "Suits"-Casts am Wochenende im Rahmen des ATX TV Festival in Austin, Texas.

Ein Zuschauer fragte Patrick J. Adams US-Medienberichten zufolge, ob er einen "Suits"-Film im Rahmen des Möglichen sehe. Schließlich gibt es derzeit mehrere abendfüllende Nachzieher längst abgesetzter Serien. Zum Beispiel startete jüngst der Film "Mr. Monk's Last Case: A Monk Movie", fünfzehn Jahre nach dem Ende der Krimiserie mit Tony Shaloub (70).

Ablegerserie "Suits L.A." macht Hoffnung

"Ja", antwortet Adams, auch wenn er sich als "Person ohne Macht oder Einfluss" in dieser Frage darstellte. Doch "Suits"-Schöpfer Aaron Korsh (57) würde laut dem Darsteller zustimmen. Schließlich hatte der gerade die Ablegerserie "Suits - L.A." auf den Weg gebracht. Das Spin-off mit neuen Darstellern soll 2025 an den Start gehen.

Auf dem Ableger liege nun Korshs Fokus, "aber es ist definitiv etwas, woran er interessiert ist, um zu versuchen, die Bande wieder zusammenzubringen", mutmaßte Patrick J. Adams.

"Suits"-Film hängt von "Millionen Dingen" ab

Doch ein "Suits"-Film mit der gewohnten Serienbesetzung hänge von "einer Million Dinge" ab. Welche Faktoren dies zum Beispiel sein könnten, ließ er offen. "Aber ist es möglich?", schloss Adams. Und beantwortete seine Frage selbst: "Ich denke, es ist möglich."

Neben Patrick J. Adams stellten sich in Austin auch Sarah Rafferty (51), Dulé Hill (49), Abigail Spencer (42) und Amanda Schull (45) den Fragen der Zuschauer. Gabriel Macht (52), der neben Patrick J. Adams die Hauptrolle spielte, fehlte genauso wie Herzogin Meghan (42). Die hatte aufgrund ihrer Verlobung mit Prinz Harry (39) "Suits" nach der siebten Staffel verlassen, um sich royalen Aufgaben zu widmen.