Im Hip-Hop-Club Schräglage trittSchräglageSchräglage der Spaß-Schlagersänger Alexander Marcus auftritt. Einer seiner Hits heißt: „Pitschi Pitschi Popo“. Foto: dpa

Der Schlagersänger Alexander Marcus kommt am Freitag in die Schräglage, im Freund & Kupferstecher ist anlässlich der neuen Partyreihe „Soundcloud“ GANZ aus Amsterdam zu Gast. Er verbindet modernen R’n’B mit Hip-Hop und Jazz-Einflüssen.

Stuttgart - Mal was Neues kann nie schaden. Verstehen muss man aber nicht unbedingt, warum im coolen Hip-Hop-Club Schräglage (Hirschstraße 14) an diesem Freitag der Spaß-Schlagersänger Alexander Marcus auftritt. Einer seiner Hits heißt: „Pitschi Pitschi Popo“. Noch weniger muss man verstehen, warum über 1000 Menschen bei Facebook zugesagt haben. Los geht’s gegen 20 Uhr mit Trashmusik.

Der Sound of Berlin ist auch an diesem Wochenende in Stuttgart vertreten – diesmal hält das Kowalski (Kriegsbergstraße 28) am Freitag gegen 23 Uhr die Fahne der Hauptstadt hoch. Mit dabei: Dirty Doering.

Was früher das Stöbern im Plattenladen war, ist heute das Stöbern auf der Musikplattform Soundcloud. Musiker, DJs und Produzenten laden hier ihre neuesten Werke hoch, und so mancher ist nur durch Soundcloud-Plays, ohne Veröffentlichung oder gar Plattenvertrag, zu Ruhm und Erfolg gekommen.

Produzenten von Hip-Hop-Beats im Wettbewerb

Diesem Phänomen widmet das Freund & Kupferstecher (Fritz-Elsas-Straße 60) eine neue Partyreihe – zu Gast sind Künstler, die mit Soundcloud bekannt wurden. Den Anfang macht GANZ aus Amsterdam, der modernen R’n’B mit Hip-Hop und Jazz-Einflüssen verbindet (Beginn 23 Uhr).

Um ein weiteres Phänomen geht es am Samstag gegen 20 Uhr in der Schräglage – hier findet das vierte Producer-Battle statt. Produzenten von Hip-Hop-Beats treten gegeneinander an, bewertet von einer hochkarätig besetzten Jury und beobachtet von Vertretern aus der Musikindustrie.

Chicago ist unbestritten eine der wichtigsten Städte in der Geschichte elektronischer Musik, und dort aufzuwachsen ist nicht das schlechteste Umfeld für eine Karriere als DJ und Produzent. Und deshalb kann DJ K-Alexi Namen wie The Pet Shop Boys, Derrick May, Angel Abi, Mr Lee, Larry Heard & Robert Owens, Tjen Tjen, Felix Da Housecat und Will Smith auf die Liste der Künstler schreiben, mit denen er zusammengearbeitet oder für die er Remixe angefertigt hat.

Wie sich der Sound of Chicago heute anhört, kann man am Samstag gegen 23 Uhr in der Bar Romantica (Hauptstädter Straße 40) erleben.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: