Wochenende – es wird getanzt! Foto: Fotolia/openwater

Jetzt ist es tatsächlich so weit – einer der ältesten noch bestehenden Stuttgarter Clubs, die Stereo Lounge am Berliner Platz, schließt am Wochenende nach 16 Jahren seine Pforten.

Stuttgart - Jetzt ist es tatsächlich so weit – einer der ältesten noch bestehenden Stuttgarter Clubs, die Stereo Lounge am Berliner Platz (Fritz-Elsas-Straße 60), schließt am Wochenende nach 16 Jahren seine Pforten. Abseits von allen anderen Stuttgarter Partymeilen und Feierplätzen hat sich das Stereo immer sein eigenes treues Stammpublikum bewahrt, der Bingoabend am Dienstag oder der Hip-Hop-Mittwoch sind gar legendär. Zum Abschluss treffen sich noch einmal alle Residents. Heute wechseln sich Soulbrother, Emilio, Seek, Cin, Tamara und Öffentliches Ärgernis ab, am Samstag spielen Big Will, Henster, Diversion und Nobody. Ab jeweils 23 Uhr ist der Eintritt frei.

Im Romy S. (Lange Straße 9) präsentieren Moritz Esyot und Herr Bauer heute ab 23 Uhr ihre neue Partyreihe Recommended. Und das soll wörtlich genommen werden: Sie wollen den Gästen im Dschungel der unzähligen Veröffentlichungen elektronischer Musik mit guten Tipps weiterhelfen. Ihre erste Empfehlung ist Tom Trago aus Amsterdam, ihr heutiger Gast. Dieser würzt seine House-Produktionen mit Reminiszenzen an Disco, Boogie und Funk und hat bereits drei Alben veröffentlicht.

Um Kunst geht es am Samstag bereits ab 11 Uhr in der Urban Art Gallery (Rotebühlstraße 51A). Bei der Block Party gibt es Livepainting von Sweetuno, Scotty 76 und Marc C. Woehr, dazu Musik von Franky Kubrick, Jopez, Tow.B, Marvin Baker und Robin Treier. Um 22 Uhr ist in der Galerie Schluss, dann wird im Tonstudio (Theodor-Heuss-Straße 23) mit Besuch aus der Schweiz weitergefeiert. DJ Pfund 500 bildet zusammen mit DJ Sweap die Golden Ligue, das bekannteste und erfolgreichste Hip-Hop-DJ-Duo der Schweiz.

Ebenfalls um 14 Uhr beginnt am Samstag das Songkran Festival auf der Neckarinsel in Esslingen. Inspiriert vom gleichnamigen thailändischen Neujahrsfest wird ein solides DJ-Line-up geboten, die Headliner Moonbootica, Westbam, Karotte und Dapayk & Padberg sind immer für eine Elektroparty gut. Das Special des Events: eine Wasserschlacht mit Spritzpistolen.

Sehr schöne Gäste sind am selben Abend auch im Romy S. zu Gast. Die zwei Jungs von Robosonic aus Berlin landeten 2012 mit „The Edge“ und damals zeitgemäßem Hip-Hop-Sample ihren ersten großen Clubhit. Zudem sind ab 23 Uhr noch Kant aus Kopenhagen und Lo Li aus Stuttgart dabei.

Hehre Ansprüche hat man am Samstag in der Bar Romantica (Hauptstätter Straße 40). Florian Ehing und Thorsten Neumann starten ihre neue Reihe Segdwick Dance Club und berufen sich dabei auf die legendäre Factory von Andy Warhol. Zunächst ist DJ Kejeblos zu Gast, der ab 23 Uhr Unterstützung von Ehing und Stare bekommt.

Goldene Zeiten lässt man am Samstag ab 23 Uhr im Cue (Rotebühlplatz 11) wieder aufleben, und genauso heißt die Party. Hier kommen ausschließlich Hip-Hop-Tracks aus den 90er Jahren auf die Plattenteller.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: