Party in Stuttgart Foto: dpa

Egal ob im Kowalski, im Club Zollamt oder in den Wagenhallen – in Stuttgart wird am Wochenende wieder gefeiert. Unser Autor Thorsten Weh gibt Tipps fürs Wochenende. Das ist los in Stuttgart.

Momente im Club

Zwei Jahre ist es bereits her, dass Marek Hemmann, einer der Superstars der deutschen Elektronik-Szene, zum ­letzten Mal in Stuttgart war. Damals in großem Rahmen im LKA, diesmal spielt er einen fast schon intimen Clubgig: Im Kowalski (Kriegsbergstraße 28) legt er am Freitag einen Stop auf seiner Clubtour zum ­neuen Album „Moments“ ein. Er spielt ein Live-Set, davor ab 23.45 Uhr und danach legt Resident Marius Lehnert auf und es gibt Visuals von Frisch­vergiftung.

Die letzte Dunkelheit

Was viele musikalische Subkulturen gemeinsam haben: einen recht langen Atem. So gibt es auch die Reihe Our ­Darkness, wo sich die schwarze Szene mit Gothic-, Wave- und EBM-Fans trifft, be-reits seit stolzen 15 Jahren im Club Zollamt (Frachtstraße 25). Weil dieser aber zum Jahresende schließen muss, findet am Freitag auch die letzte Our Darkness statt. Die vier Floors namens Dark Planet, Back To The 80s, Electronic Fallout und Ragtag-Train werden ab 22 Uhr von diversen DJs bespielt und es gibt Burger, einen Welcomedrink und ­Knabberzeugs.

Electro Swing

Auch die Wagenhallen müssen zum ­Jahresende schließen, wenn auch nur für zwei Jahre zum Umbau. Aber deshalb findet auch hier am Samstag die vorerst letzte Electro Swing Party statt - ebenfalls eine Nische in der Clubmusik, wo moderne Beats mit Swing der 20er und 30er Jahre kombiniert werden. An den Turntables stehen ab 23 Uhr DJ Beng und Signal Orange, zeitgenössische ­Verkleidung ist gern gesehen.

Feuerwerk zum Geburtstag

Ein besonderer Anlass wird am Samstag auch im Perkins Park (Stresemannstraße 39) gefeiert: Die Mitveranstalter der samstäglichen Supreme-Reihe, SevenOh Entertainment, feiern vierzehnten ­Geburtstag. Und da lässt man sich natürlich nicht lumpen: Auf dem Mainfloor tritt der Rapper Rich Homie Quan aus Atlanta live auf, die DJs Batman, Cray und Monsieur Eric Bee feuern das gewohnte HipHop- und R’n’B-Feuerwerk ab. Die Lounge wird von DJ Kalou beschallt und der EDM-Floor von 3MNKS. Los geht’s um 21 Uhr.

Party im Oberstübchen

Bereits im Oktober wurden die ersten Partys im Oberstübchen, dem neuen Obergeschoss des Mos Eisley (Fritz-Elsas-Straße 20) gefeiert, jetzt am Samstag steigt das offizielle Opening: Dort, wo früher eine Künstlerpension beheimatet war, legen ab 22.30 Uhr die DJs Emilio und Tube Funk, Soul, HipHop und Disco auf.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: