Ein Baseballschläger kam im Stuttgarter Osten nach einem Parkplatzstreit zum Einsatz. Foto: Shutterstock.com/BortN66

Im Stuttgarter Osten kommt es zwischen zwei jungen Männern zum Streit um einen Parkplatz. Als dieser ausartet, kommt auch ein Baseballschläger zum Einsatz.

Stuttgart-Ost - Die Polizei hat am Dienstagabend in der Neckarstraße in Stuttgart-Ost einen 20-Jährigen festgenommen, der zuvor mit einem Baseballschläger auf einen 38-Jährigen eingeschlagen haben soll.

Wie die Beamten melden, wollte der 38-Jährige gegen 19.30 Uhr mit seinem Auto rückwärts in eine Parkbucht einfahren. Beim Zurücksetzen wurde er dabei vom Peugeot des 20-Jährigen blockiert, der ebenfalls den Parkplatz benutzen wollte. So kam es zwischen den beiden Fahrern zu einem Wortgefecht, in dessen Verlauf der 20-Jährige seinem Kontrahenten zweimal mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben soll.

Baseballschläger aus dem Auto geholt

Anschließend setzte sich der junge Mann, der zudem keinen Führerschein besitzt, in seinen Peugeot, um in die Parkbucht einzuparken. Dabei boxte er an das Auto des 38-Jährigen. Nun stieg er wieder aus und holte einen Baseballschläger aus dem Wagen. Damit soll er auf den 38-Jährigen eingeschlagen haben. Anschließend flüchtete er zu Fuß, konnte jedoch wenig später von den alarmierten Polizisten festgenommen werden.

Der 38-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Der 20-jährige Verdächtige kam vor einen Haftrichter.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: