Das Parklet an der Sophienstraße soll im Sommer wieder aufleben. Foto: Wolf

Der Gerberviertelverein lobt 500 Euro für die beste Idee eines Entwurfs für ein Parklet aus. Die erste Einsendung verbindet dabei einen Auto-Stellplatz mit einem Parklet.

Stuttgart - Das Gerberviertel sucht Ideen für ein Parklet an der Sophienstraße. „Nachdem die Verwaltung die Errichtung von Parklets in allen Stadtbezirken grünes Licht gegeben hat, wollen wird dies auch umsetzen“, sagt der Quartiersmanager Hannes Wolf, der sich offensichtlich vom großen Erfolg der dauerhaften Parklets am Schützenplatz im Kernerviertel animieren ließ.

Unter einem Parklet versteht man die Erweiterung des öffentlichen Gehwegs, der anstelle von Parkplatzflächen mehr Raum für alle Menschen bietet. Es vereint verschiedene Elemente, die Entspannung im urbanen Leben bieten. Das Konzept stammt ursprünglich aus San Francisco und wurde schon in vielen weiteren Städten wie São Paulo/Brasilien oder Lima/Peru umgesetzt.

Die Sophienstraße zwischen Tübinger Straße und Gerberstraße ist eine einzelhandelsgeprägte Nebenstraße mit städtisch bewirtschafteten Parkflächen. Es gibt Brillen, Mode, Möbel, Wohnaccessoires, Kaffeemaschinen und ein Rahmenstudio. Neben den Einzelhandelsflächen gibt es auch Wohnflächen und Büroräume. In unmittelbarer Nähe liegt auch das von den Bürgern im Viertel getaufte Gerberplätzle und die Modeschule Kehrer. „Die Anrainer der Sophienstraße und der Gerberviertelverein wollen mithilfe eines temporären Parklets im Sommer Akzente im Erscheinungsbild ihres Straßenabschnittes setzen“, erklärt Wolf, „in erster Linie geht um eine Erhöhung der Attraktivität und der Aufenthaltsqualität.“

Ideen für die Gestaltung des Parklets gesucht

Nun sind Ideen für die Gestaltung des Parklets gesucht. Für die Umsetzung des Parklets inklusive des Betriebs und des Rückbaus stellt der Gerberviertelverein 1000 Euro in Aussicht. „Eine Jury aus Anrainern der Sophienstraße bestimmt den besten Entwurf. Dieser erhält ein Preisgeld in Höhe von 500 Euro“, sagt Hannes Wolf und hofft, dass viele Ideen bei ihm eingehen. Dem ersten Aufruf ist bereits der Architekt Siegfried Lohr gefolgt. Sein Vorschlag für ein doppelstöckiges Parklet findet Wolf „sehr interessant“. Das Konzept zum Parklet an der Sophienstraße muss spätestens bis zum 31. März 2018 per E-Mail (post@gerberviertel-stuttgart.de) beim Gerberviertelverein eingehen. Das Parklet sollte die Größe eines Längsparkplatz haben. Als Arbeitsgrundlage kann man die Anleitung der Parklet Initiative Stuttgart nutzen, die unter der Internetseite http://parklet-stuttgart.de/how-to-parkletanleitung einzusehen ist.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: