Am Freitagmorgen ist im Parkhaus P 7 Neckarpark in Stuttgart-Bad Cannstatt eines der beschädigten Autos erneut in Brand geraten. (Archivfoto) Foto: www.7aktuell.de | Oskar Eyb

Nach dem Brand im Parkhaus P7 Neckarpark in Bad Cannstatt am Donnerstag fing ein bereits beschädigtes Auto am Freitagmorgen erneut Feuer. Die Feuerwehr konnte es rasch löschen. Das Parkhaus wird trotz allem für das VfB-Spiel am Samstag geöffnet sein.

Stuttgart - Im Parkhaus  P7 Neckarpark in Stuttgart-Bad Cannstatt ist am Freitag noch einmal ein Feuer ausgebrochen.

In den frühen Morgenstunden sei wegen eines technischen Defekts ein Mercedes in Brand geraten. Der Wagen war bereits bei dem verheerenden Brand am Vortag in Mitleidenschaft gezogen worden (wir berichteten). Noch vorhandene Spannung in einer der Batterien habe offenbar zu einem Kurzschluss geführt. Die Feuerwehr hatte den Brand aber rasch unter Kontrolle.

Am Donnerstag war aus noch unbekannter Ursache ein Feuer in dem Parkhaus ausgebrochen, das einen Schaden von rund 1,5 Millionen Euro verursacht hat. Die Einfahrt war vorsorglich gesperrt worden. Am Freitag prüfte ein Statiker das Gebäude, Kriminaltechniker ermittelten zur Brandursache. Vorsätzliche Brandstiftung könne derzeit weitgehend ausgeschlossen werden, so die Polizei.

Die Stadt Stuttgart teilte mit, dass das Parkhaus entgegen ersten Annahmen am Samstag zur Partie des VfB Stuttgart gegen den FC Schalke 04 geöffnet sein wird.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: