Könnten bald verschwinden: Parkautomaten in Ludwigsburg. Foto: factum/Granville

Den Pilotversuch auf dem Arsenalplatz wertet die Verwaltung als Erfolg: Ab sofort können Parktickets für öffentliche Stellplätze überall per Handy gekauft werden. Die Stadt erhofft sich einiges an Kosten zu sparen.

Ludwigsburg - In Ludwigsburg können ab sofort Parktickets digital bezahl werden. Bürgermeister Michael Ilk hat in dieser Woche den Startschuss für das Angebot gegeben.

In der Innenstadt gibt es circa 4000 öffentliche Stellplätze. Wer dort parken will, kann das Parkticket nun bargeldlos per Handy-App kaufen. Das Angebot, Parkscheine aus Papier am Automaten zu lösen, bleibt aber weiterhin bestehen. Die Stadt verspricht sich vom neuen System mehrere Vorteile: Autofahrer würden sich den Weg zum Parkscheinautomaten und das lästige Kleingeld sparen. Außerdem könne das Handyticket bei einem längeren Aufenthalt bequem verlängert werden. Die Stadt selbst müsse die Parkscheinautomaten seltener warten und entleeren, außerdem werde Papier gespart. Der Vollzugsdienst kontrolliert weiterhin – auch die digitalen Parkscheine. Die Mitarbeiter scannen das Nummernschild und sehen, ob ein Ticket gelöst wurde. Erfahrungen mit dem System hat die Stadt bereits seit Juli 2017 gesammelt.

Arsenalplatz: 250 digitale Parkscheine im Monat

Beim Pilotprojekt auf dem Arsenalplatz wurde das System getestet. Im Schnitt wurden dort pro Monat 250 digitale Parkscheine über die App gelöst. Der Testlauf sei problemlos verlaufen, sagte Ilk. „Deshalb wollen wir diesen Service jetzt stadtweit anbieten.“ Mittelfristig ist auch geplant, die herkömmlichen Parkausweise von Anwohnern durch digitale Ausweise zu ersetzen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: