Corona-Abstriche – die Zahl der insgesamt infizierten hat die 40.000er-Marke überschritten. Foto: Lichtgut/Max Kovalenko

202 neue bestätigte Corona-Fälle in Baden-Württemberg lassen die Zahl aller seit Pandemiebeginn im Land Infizierten über 40 000 klettern. Die Zahl der Toten nähert sich 2000.

Stuttgart - Die Zahl der seit Beginn der Pandemie nachweislich mit dem Coronavirus Infizierten in Baden-Württemberg hat die Marke von 40 000 überschritten. 202 neue bestätigte Fälle erhöhten die Gesamtzahl auf 40 034, wie aus Zahlen des Landesgesundheitsamtes von Samstag (Stand: 16.00 Uhr) hervorgeht.

Etwa 35 896 Menschen gelten als genesen. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus stieg um einen Fall auf 1863. Der sogenannte Sieben-Tage-R-Wert wurde mit 1,44 angegeben. Er gibt an, wie viele Menschen ein Infizierter im Durchschnitt ansteckt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: