Matthias Schweighöfer und Ruby O. Fee sind nach wie vor schwer verliebt. Foto: imago images/Future Image/F. Kernx

Matthias Schweighöfer und Ruby O. Fee absolvierten im Februar 2019 ihren ersten öffentlichen Pärchen-Auftritt. Nun zeigen sie sich - erneut in Berlin - verliebt wie am ersten Tag.

Die Schauspieler Matthias Schweighöfer (38, "100 Dinge") und Ruby O. Fee (24, "Zazy") machten im Februar 2019 ihre Beziehung öffentlich. Auf der alljährlichen Party seiner Produktionsfirma Pantaleon Films absolvierten sie 2019 ihren ersten öffentlichen Auftritt als Paar. Im Februar 2020 zeigen sich die beiden immer noch schwer verliebt bei der gleichen Veranstaltung.

Die Serie "You Are Wanted" mit Matthias Schweighöfer können Sie hier streamen

Turtelnd im Partnerlook

Im Partnerlook präsentierte sich das Paar den Fotografen. Während sich Schweighöfer für einen schwarzen Hoodie und dunkle Jeans entschied, wählte Fee eine schwarze Seidenhose und einen schwarzen Strickpullover. Eng umschlungen lächelten die beiden in die Kameras.

Erst kürzlich sorgte Schweighöfer mit angeblichen Verlobungsplänen für Schlagzeilen. "Wir werden uns sicher verloben, aber ein Termin steht noch nicht fest", erklärte er im Interview mit "Bunte". Im Rahmen der Pantaleon-Films-Party darauf angesprochen, ruderte der Schauspieler im Gespräch mit "Gala" etwas zurück: "Verloben ist eine gute Geste, um etwas Positives zu signalisieren, aber man weiß ja nie, was passiert." Heutzutage würden vor allem "Stabilität und das gemeinsame Kämpfen in einer Beziehung" zählen, erklärt der 38-Jährige.

Andere Zukunftspläne gibt Schweighöfer aber preis: "Ich war schon vor unserer Beziehung ein großer Fan von Rubys schauspielerischer Leistung. Ich würde ihr jederzeit eine Rolle auf den Leib schreiben. Und ich kann auch schon verraten, dass wir dieses Jahr zusammen drehen werden." Es handelt sich um eine Eigenproduktion von ihm.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: