Im Gemüse durch den Teich – eine wacklige Angelegenheit. Foto: factum/Granville

Der Ludwigsburger Schlossteich war am Wochenende wieder fest in der Hand der Kürbispaddler. Etwa 60 Männer und Frauen nahmen an der 14. Deutschen Meisterschaft teil, Hunderte Zuschauer verfolgten das Spektakel. Hier sind die schönsten Bilder.

Ludwigsburg - Die Kürbisregatta auf dem Teich vor Schloss Ludwigsburg entwickelt sich zum internationalen Spaßspektakel. Junge Leute aus vielen Ländern wagten sich am Samstag in der Qualifikation zur Teilnahme an der 14. Deutschen Meisterschaft in einen auf dem Wasser treibenden Riesenkürbis. Es galt, mit einem Kanupaddel möglichst schnell die 50 Meter zum Ziel zu schaffen.

Insgesamt nehmen an den zweitägigen Wettbewerben, die im Rahmen der weltgrößten Kürbisausstellung im Blühenden Barock stattfinden, etwa 60 Frauen und Männer teil, spontane Anmeldungen waren bis kurz vor dem Start möglich. Die Gewinner werden am Sonntag mit Prämien bis zu 300 Euro belohnt. Acht Retter der DLRG sind in dem 1,50 Meter tiefen See im Einsatz, damit Paddler nach einem Kentern nicht unter dem bis zu 450 Kilogramm schweren Kürbis verschwinden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: