Bei Straßenbauarbeiten hat ein Bagger in Ostfildern (Kreis Esslingen) ein Leck in eine Gasleitung geschlagen. Nach Angaben der Polizei vom Freitag wurden 50 Häuser wegen Explosionsgefahr evakuiert. (Symbolbild) Foto: FRIEBE|PR/ Alexander Hald

Bei Straßenbauarbeiten hat ein Bagger in Ostfildern (Kreis Esslingen) ein Leck in eine Gasleitung geschlagen. 60 Häuser wurden wegen Explosionsgefahr evakuiert. Die Gaszufuhr wurde unterbrochen, bis 10 Uhr strömte Gas aus.

Ostfildern - Bei Straßenbauarbeiten hat ein Bagger in Ostfildern (Kreis Esslingen) ein Leck in eine Gasleitung geschlagen. Nach Angaben der Polizei vom Freitag wurden 60 Häuser wegen Explosionsgefahr evakuiert. Verletzt wurde niemand.

Die beschädigte Gasleitung liegt im Buchenweg, mitten in einem Wohngebiet. In einem Radius von rund 150 Metern wurden alle Gebäude evakuiert. Die Gaszufuhr wurde unterbrochen, es strömte jedoch bis 10 Uhr noch restliches Gas aus der Leitung. Um 11.50 Uhr durften alle Bewohner wieder in ihre Häuser zurückkehren.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: