Ostfildern Autofahrer zückt Messer

Von kaw 

In einem Stau kam es zu einer heftigen Auseinandersetzung zwischen zwei Autofahrern. Foto: dpa
In einem Stau kam es zu einer heftigen Auseinandersetzung zwischen zwei Autofahrern. Foto: dpa

Ausraster im Stau: Weil sein Hintermann ihn bedrängt, hält ein 56-Jähriger an und steigt aus seinem Wagen. Sein Kontrahent reagiert äußerst aggressiv und zückt ein Messer.

Ostfildern - Ein 56-jähriger Autofahrer soll am frühen Dienstagabend in Ostfildern (Kreis Esslingen) von einem 30-Jährigen mit einem Klappmesser bedroht worden sein. Wie die Polizei berichtet, waren die beiden Autofahrer gegen 17.30 Uhr in einem Stau zwischen Ostfildern-Nellingen und Denkendorf gestanden. Der 56-Jährige fühlte sich von dem 30-Jährigen, der hinter im fuhr, bedrängt, da dieser unter anderem mehrmals hupte. Es folgte der Austausch von beleidigenden Gesten und Fingerzeichen, durch die sich der 56-Jährige beleidigt fühlte.

Er stieg daraufhin aus seinem Wagen aus, um den 30-jährigen VW-Fahrer zur Rede zu stellen. Als er an den Wagen herantrat, riss der Fahrer plötzlich die Türe auf, wodurch der 56-Jährige zu Boden stürzte. Als er sich kurz darauf wieder aufrappeln wollte, soll der 30-Jährige bereits über ihm gekniet sein und ihn mit einem Klappmesser bedroht haben. Der 56-Jährige schrie sofort laut auf. Daraufhin steckte der 30-Jährige sein Messer weg und flüchtete.

Die Polizei konnte den 30-Jährigen am frühen Abend in Nellingen vorläufig festnehmen. Bei einer Durchsuchung des Mannes fanden die Beamten nicht nur das Klappmesser, sondern auch Cannabis. Da der 30-Jährige bei dem Vorfall vielleicht unter Drogeneinfluss stand, wurde ihm Blut abgenommen. Die Polizei in Ostfildern ( 0711/34 16 98 30) sucht Zeugen.

 

Lesen Sie jetzt