Zweimal hui, einmal pfui: Lupita Nyong'o (links) und Sandra Bullock machten in ihren Oscar-Roben bella figura, einen eher schlechten Griff machte Anna Kendrick (rechts). Unsere modische Stilkritik... Foto: dpa

Farbe des Abends: mitternachtsblau. Kleid des Abends: Lupita Nyong'o hellblaue Prada-Robe. Reinfall des Abends: Anna Kendricks Transparenz-Katastophe. Die Tops und Flops der Oscar-Nacht aus der modischen Perspektive.

Farbe des Abends: mitternachtsblau. Kleid des Abends: Lupita Nyong'o hellblaue Prada-Robe. Reinfall des Abends: Anna Kendricks Transparenz-Katastophe. Die Tops und Flops der Oscar-Nacht aus der modischen Perspektive.

Hollywood - Bei keinem anderen Event schmeißen sich die Stars so in Schale wie in der Oscar-Nacht. Denn was sie hier tragen, geht als Bild um die ganze Welt. Bei der 86. Verleihung der Academy Awards in der Nacht zum Montag in Hollywood ließen es viele Schauspielerinnen bereits auf ihren Kleidern glitzern und funkeln - und nicht erst am Hals oder Ohr. Vor allem weiße und cremefarbene Stoffe wurden silbern oder Ton-in-Ton bestickt. Demgegenüber standen schlichte klare Silhouetten, oft mit Schleppen verlängert.

Die Farbe des Abends: mitternachtsblau. Sowohl Sandra Bullock als auch Amy Adams (beide für einen Oscar nominiert, aber leider leerausgegangen) sahen in diesem Ton einfach unschlagbar elegant aus.

Modisches Gespür bewies auch Charlize Theron in ihrem figurbetonten schwarzen Kleid mit transparenten Trägern und Schleppe (Dior Haute Couture). Das hellblaue Prada-Modell, in dem Lupita Nyong'o ihre Auszeichnung in Empfang nahm, hat wohl beste Chancen das Oscar-Kleid 2014 zu werden.

Leider ein echter Reinfall war Anna Kendricks J. Mendel-Robe: Das Kleid konnte sich einfach nicht entscheiden - bin ich ein Wickelkleid, eine Spitzenrobe oder ein Cut-out-Dress?

Den kühnsten Modegag setzte mit Pharrell Williams ausgerechnet ein Mann: Kurze Hosen auf dem Oscar-Teppich gab es wohl noch nie.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: