Der Jungfernflug eines 16-Jährigen mit seinem Gleitschirm ging mächtig schief (Symbolfoto). Foto: dpa

Ein 16-Jähriger ist beim Jungfernflug mit seinem Gleitschirm auf dem Dach einer Kirche im Schwarzwald gelandet – und musste von der Feuerwehr heruntergeholt werden.

Mühlenbach - Ohne Flugerfahrung ist ein 16-Jähriger mit einem Gleitschirm gestartet - ein Kirchendach bewahrte ihn vor einem harten Aufprall. Laut der Polizei konnte der Jugendliche „seine Ungeduld nicht mehr zügeln“ und ist am Montagabend in Mühlenbach (Ortenaukreis) zu seinem Jungfernflug aufgebrochen.

Nach ungefähr 300 Metern landete er auf dem Dach der Kirche in Mühlenbach. Dort verfing sich sein Schirm, sodass der junge Mann nicht vom Dach herunterrutschte. Die Feuerwehr rettete ihn mit einer Drehleiter. Der 16-Jährige kam mit einem verletzten Bein ins Krankenhaus.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: